Verabschiedung von Frau Probst

Seit über 25 Jahren versah Frau Probst ihren Dienst an der Pforte und beantwortete Anrufe, nahm Post entgegen, kopierte, versorgte die Kolleginnen und Kollegen mit Beamer und Laptop, kümmerte sich um Verlorenes und Wiedergefundenes, um Kreide und Schwämme, um Schlüssel und andere wichtige Dinge. Doch damit ist ihr Tätigkeitsfeld nur unpräzise beschrieben. Beim ersten Besuch oder Telefonanruf an der KLS war Frau Probst für viele Stimme und Gesicht der Königin-Luise-Stiftung.  Mit ihrem freundlich-verbindlichen Wesen war sie eine Stütze des Kollegiums und der Schülerinenn und Schüler, die auch in den stressigsten Momenten immer Ruhe und Humor behielt. Kurz vor Weihnachten verabschiedete sich Frau Probst in den verdienten Ruhestand. Die passionierte Gartenfreundin bekam vom Kollegium einen Apfelbaum geschenkt, der zwar jahreszeitenbedingt keine echten Äpfel trug, der aber mit zahlreichen guten Wünschen und Danksagungen der Schülerinnen und Schüler behängt war. Die Königin-Luise-Stiftung dankt Frau Probst für die geleistete Arbeit und wünscht ihr eine erfüllte Zeit im Ruhestand.

© 2017 Königin-Luise-Stiftung